News

New Yorker Premiere von „Aurum“
10 06 2019

Im Mai 2019 feierte das Australian Ballet die New York Premiere des Stücks „Aurum“, das vorher im Sydney Opera House mit großem Erfolg aufgeführt worden ist. Die mit dem renommierten Rudolf Nureyev Preis ausgezeichnete Produktion stammt von der Tänzerin und Choreographin Alice Topp und war Teil des Verve-Programms, das sich zeitgenössischen Choreographien widmet.

Aurum wurde von der japanischen Kunst Kintsugi inspiriert, die zerbrochenes Porzellan mit Edelmetall repariert und so aus dem Kaputten etwas Neues und Schönes schafft. Das Werk widmet sich ebenfalls Themen wie Stärke und Verletzlichkeit und schafft es, das Publikum mit beeindruckenden Bewegungen mitzureißen.

Jon Buswell, der Bühnenbild- und Lichtdesigner von Aurum, sagte über uns:

„Ich bin so dankbar, dass sich Harlequin Floors um die Ausarbeitung dieser Idee gekümmert hat. Das Thema war Reparatur und die japanische Kunst Kintsugi, die reparierte Objekte als etwas Schönes, aus der Reparatur neu Entstandenes versteht. Unser Konzept sah einen rissigen Betonboden vor, der später zum Hintergrund wird und einen goldenen Spiegelboden aufdeckt, bevor im Endstadium das Motto Transformation lautet – aus etwas Alltäglichem Ungewöhnliches zu schaffen. Harlequin Floors hat alles dafür getan, um das Projekt umzusetzen. Es war eine großartige Erfahrung – ein Highlight meiner knapp dreißigjährigen Karriere.“

Bei Aurum kam der Harlequin Hi-Shine Glanzboden in Gold zum Einsatz und der transparente Tanzteppich Harlequin Clarity wurde mit einem einzigartigen Design von Jon Buswell bedruckt und als Rückwand eingesetzt.

Aufführung des Australischen Balletts

Foto: Jeff Busby

Choreographie und Kostümdesign: Alice Topp

Bühnenbild und Beleuchtung: Jon Buswell

Musik: Ludovico Einaudi

;