Semperoper Dresden

Semperoper Dresden
Die am Theaterplatz in Dresden, am Ufer der Elbe, gelegene Semperoper wurde erstmals 1841 eröffnet.

1869 wurde sie aufgrund eines tragischen Brandes zerstört und wieder aufgebaut. Im zweiten Weltkrieg wurde sie 1945 bombardiert. Vierzig Jahre danach wurde sie nahezu identisch wiederaufgebaut, jedoch erneut durch das extreme Hochwasser der Elbe im Jahr 2002 schwer beschädigt. Dank einer internationalen Finanzierungshilfe konnte sie im Dezember 2002 erneut ihre Tore öffnen.

Die Baustelle auf einen Blick

  • Art der Baustelle: Renovierungsarbeiten
  • Architekt: Gottfried Semper & Johannes Schilling
  • Anzahl der Studios: 2 Sudios + 1 Bühne

Warum Harlequin ?

Aaron Watkin, künstlerischer Direktor der Semperoper Dresden:
„Ich habe mich für Harlequin entschieden, weil das die besten Tanzböden der Welt sind. Außerdem habe ich schon immer auf einem Tanzteppich von Harlequin geübt, ganz gleich für welche Compagnie ich tanzte!“

Ausgewählte Produkte

Die Tanzstudios der Semperoper Dresden sind mit einem Tanzteppich Harlequin Cascade ausgestattet, dem Klassiker in der Harlequin Produktpalette.


Er gilt als der stabilste und sehr einfach zu handhabende Tanz– und Bühnenteppich, ist äußerst widerstandsfähig und besitzt eine feine Prägung, die den Akteuren des klassischen Tanzes optimalen Halt und hohe Rutschfestigkeit verleiht. 

Beleuchter schätzen insbesondere seine matte Oberfläche.

In den Studios wurde der Tanzteppich Harlequin Cascade verklebt und heiß verschweißt, um ein optimales ästhetisches Ergebnis zu erzielen.

Für Tanzvorführungen auf der Bühne wird diese mit dem mobilen Schwingboden Harlequin Liberty und dem Tanzteppich Harlequin Cascade ausgestattet.