Unsere Unternehmensgeschichte

Harlequin Floors – ein globales Familienunternehmen 

Seit mehr als 38 Jahren steht das Logo des Harlequin der Commedia dell’arte in seinem Kostüm mit den blau-roten Rauten für unser Unternehmen, und somit als Synonym für hochwertige Tanzschwingböden, Tanzteppiche und Bodenbeläge für Events und Veranstaltungen sowie Ballettstangen und –zubehör. 

Harlequin Floors wurde 1977 im englischen Tunbridge Wells gegründet, und gilt heutzutage als das weltweit führende Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von Tanzboden-Technologien. 

Trotz der globalen Präsenz mit Niederlassungen auf mittlerweile fünf Kontinenten, die Jüngste seit 2013 in Berlin, ist Harlequin Floors nach wie vor ein Familienunternehmen, geprägt vom Geist des Firmengründers Bob Dagger: „Als ich Harlequin Floors gründete, wollte ich Tanz- und Theaterböden entwickeln, die unter Einbringung innovativer Materialien und Herstellungstechnologien den Tänzern ein bewegungsunterstützendes und gesundheitsschonendes Arbeitsumfeld bieten. Es freut mich natürlich sehr, dass heute weltweit so gut wie alle führenden Tanzcompagnien, Tanzschulen sowie viele, viele private Tanzstudios die Vorzüge von Harlequin-Böden erkennen und schätzen: weniger Verletzungsgefahr und mehr Vertrauen der Künstler in den Boden.“ 

Harlequin DUO – Der Klassiker

Das erste Produkt, das Bob Dagger entwickelte, war der Tanzteppich DUO, ein Tanzteppich, der doppelseitig verwendbar ist und in verschiedensten Farbkombinationen erhältlich ist. Der DUO Tanzteppich ist ein Nachfolgeprodukt des klassischen Marley-Belags, den Bob Dagger nach dem Ende der Produktion bei Marley weiterentwickelte und der sich bis heute bei Kunden in aller Welt großer Beliebtheit erfreut.  Bis heute wird übrigens in den USA oftmals noch der Begriff Marley verwendet, wenn Tanzteppich gemeint ist. 

Harlequin Studio – Der Wunschboden Rudolf Nurejevs

Im Jahre 1983 kam eine Anfrage des legendären Rudolf Nurejev. Dieser war kurz zuvor zum Direktor des renommierten Pariser Opernballetts ernannt worden, und bat Bob Dagger nun darum, einen Tanzteppich zu entwickeln, der weichere Qualitäten als der DUO aufwies. Das Ergebnis war Harlequin Studio, der durch seinen festen Zellschaumrücken erheblich mehr „Rebound“ bietet als Harlequin DUO. Harlequin Studio kommt nach wie vor in den Ballettsälen und auf der Bühne der Pariser Oper zum Einsatz. 

Tanzschwingboden – Universal einsetzbar vom klassischen Ballett bis zum Flamenco 

Neben der Weiterentwicklung der Tanzteppich-Sparte arbeitet Harlequin Floors auch kontinuierlich an der Entwicklung von Schwingböden, spezifisch für den Einsatz im Tanzbereich. Hier ist das Schwingbodensystem-Liberty besonders hervorzuheben, das sich sowohl zum festen Einbau im Ballettsaal oder Studio eignet, als auch mobil auf der Bühne eingesetzt werden kann. Dadurch bietet dieser Boden den Tänzern gleiche Bodenvoraussetzungen für Probe und Aufführung. Ursprünglich für klassischen und zeitgenössischen Tanz entwickelt, hat der Liberty-Schwingboden mittlerweile aber auch Einzug in die Welt des Flamenco gefunden. Maria Pagés, Startänzerin des Flamenco, hat den Liberty-Schwingboden zu ihrem Favoriten gekürt,  da wie sie sagt, die Schwingeigenschaften und perkussiven Qualitäten des Bodens ideale Voraussetzungen für den Flamenco bieten. 

Mittlerweile ist auch die nächste Generation der Harlequin Floors Gründerfamilie aktiv in der Geschäftsführung tätig, vertreten durch Guy Dagger, dem Sohn des Firmengründers Bob Dagger. Dadurch setzt sich der Anspruch, das Unternehmen konsequent im Sinne der tänzerischen Anforderungen zu führen, fort. 


Abb.: Bob Dagger, Guy Dagger und Mitarbeiter