• Sie sind hier
  • > Home

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformation
der Harlequin Deutschland GmbH

Geltungsbereich

1.1 Für alle Verträge die die Harlequin Deutschland GmbH („Verkäufer") mit Verbrauchern oder Unternehmern („Käufer") eingeht, gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB") in der jeweils aktuellen Fassung. Der Einbeziehung weiterer Bedingungen, bspw. AGB des Käufers, wird explizit widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes zwischen den Parteien vereinbart.

 

Angebote

2.1 Alle Angebote sind freibleibend. Der Verkäufer ist nur dann zur Lieferung verpflichtet, wenn eine schriftliche Auftragsbestätigung vorliegt.

Maßgebend sind die in der Auftragsbestätigung genannten Zahlungsziele und Preise zzgl. der jeweiligen gesetzlichen Umsatzsteuer. Zusätzliche Lieferungen und Leistungen werden gesondert berechnet. Angaben über Trockenheit, Gewichte und Lieferfrist erfolgen unverbindlich nach bester Kenntnis.
 

 

Vertragsabschluss

3.1 Die auf der Website des Verkäufers enthaltenen Produktbeschreibungen stellen kein verbindliches Angebot dar. Sie dienen vielmehr als Grundlage zur Abgabe eines Angebots seitens des Verkäufers. Ein solches kann telefonisch, per Fax, per E-Mail oder postalisch abgegeben werden.

3.2 Der Käufer kann das Angebot des Verkäufers innerhalb der im Angebot angegebenen Gültigkeitsfrist annehmen,

- indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang beim Käufer maßgeblich ist, - indem er dem Käufer die bestellte Ware liefert, wobei insoweit der Zugang der Ware beim Käufer maßgeblich ist oder

- indem er den Käufer nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Varianten vor, kommt der Vertrag zum frühestmöglichen Zeitpunkt zustande. Nimmt der Käufer das Angebot nicht binnen 14 Tagen an, so gilt dies als Ablehnung und der Verkäufer ist nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden.

3.3 Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Verkäufer.

3.4 Vor der endgültigen Abgabe des Angebots verpflichtet sich der Käufer zur Überprüfung der auf dem Angebot notierten Artikel.

3.5 Der Käufer hat sicherzustellen, dass er unter den von ihm genannten Kontaktdaten zu erreichen ist.

Widerrufsrecht

4.1 Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.

4.2 Näheres ergibt sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.


Preise und Zahlungsbedingungen

5.1 Grundlage der Preisvereinbarung ist, vorbehaltlich einzelvertraglicher Regelungen, die jeweils gültige Preisliste des Verkäufers.

5.2 Dem Käufer stehen die folgenden Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung:
- bar

- Überweisung

5.3 Sofern Vorauskasse vereinbart wurde, ist die Zahlung sofort nach Vertragsschluss fällig.

 

Liefertermine

6.1 Lieferzeiten gelten nicht als Festtermine, es sei denn dass diese ausdrücklich so bezeichnet sind.

6.2 Teillieferungen sind in zumutbaren Umfang zulässig.

 

Liefer- und Versandbedingungen

7.1 Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Käufer angegebene Lieferadresse, sofern nichts anderes ausdrücklich vereinbart wurde.

7.2 Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Käufer nicht möglich war, so hat der Käufer die Kosten des Rückversands zu tragen. Gleiches gilt bei falscher Bestellung durch den Käufer unter der Maßgabe, dass die Ware nur im unbeschädigten Zustand    (möglichst originalverpackt) 
zurückgenommen wird.

7.3 Im Falle höherer Gewalt oder sämtlichen sonstigen Umständen, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat (bspw. Arbeitskämpfe, behördliche Maßnahmen, äußere Betriebsstörungen oder auch nicht erkennbare Störungen im Betriebsablauf der Vorlieferanten) behält sich der Verkäufer das Recht vor, den Lieferzeitpunkt des Kaufgegenstandes bis zum Ablauf einer angemessenen Frist nach Beseitigung der Unmöglichkeit oder eines hierauf beruhenden Unvermögens neu festzulegen.

7.4 Bei Selbstabholung informiert der Verkäufer den Käufer darüber, dass die bestellte Ware zur Abholung bereit steht. Nach Erhalt dieser Mitteilung kann der Kunde die Ware nach Absprache mit dem Verkäufer am Sitz des Verkäufers oder an einem anderen, mit dem Verkäufer vereinbarten, Ort abholen. In diesem Fall werden keine Versandkosten berechnet.

 

Eigentumsvorbehalt

8.1 Sämtliche gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung des Verkaufspreises (beim Verbraucher) und aller anderen uns aus der Geschäftsverbindung zustehenden fälligen

Forderungen (beim Unternehmer) Eigentum des Verkäufers.

8.2 Eine Verpfändung oder Sicherungsübereignung ohne Zustimmung des Verkäufers ist unzulässig. Bei Pfändung, Beschlagnahme oder sonstigen Verfügungen oder Eingriffen Dritter hat der Käufer den Verkäufer unverzüglich und vollständig zu informieren.

8.3 Gerät der Käufer in Zahlungsverzug so ist der Verkäufer berechtigt, durch einseitige Erklärung und ohne Nachfrist das Besitzrecht des Käufers zu beenden. Mit Zahlungseinstellung oder dem Insolvenzantrag erlöschen alle angeführten Rechte des Käufers.

 

Harlequin-Garantie

9.1 Für alle Harlequin-Böden besteht uneingeschränkte Garantie gegen Herstellungsfehler bei Reklamation innerhalb von sechs Monaten nach Lieferdatum (PVC-Böden) oder nach Installation (Schwingböden Harlequin Activity und Harlequin Liberty).

9.2 Die Haftung der Firma Harlequin Deutschland GmbH erstreckt sich nur auf den Ersatz eines fehlerhaften Produktes. Das Unternehmen haftet in keiner Weise bei unfallbedingtem Verlust oder Produktschäden in Verbindung mit einer ungeeigneten Verwendung oder extremen Nutzungsbedingungen.

9.3 Für Harlequin PVC-Beläge und Schwingböden besteht bei zweckgemäßer Nutzung und Pflege eine Garantie von fünf Jahren ab Lieferdatum (PVC-Böden) oder nach Installation (Schwingböden Harlequin Activity und Harlequin Liberty).

9.4 Bei Harlequin Showfloor und Harlequin Hi-Shine ist die Garantie auf 24 Monate ab Lieferdatum beschränkt.

9.5 Es besteht keine Garantie bei fehlerhafter Handhabung, fehlerhaftem Einbau durch Dritte sowie bei falscher Reinigung. Es wird insbesondere auf die Pflegehinweise auf unserer Homepage sowie die Produktpalette an Pflegeprodukten hingewiesen.

 

Gewährleistung

10.1 Für Schwingböden mit Holzbelag ist zu beachten, dass Holz ein Naturprodukt ist. Seine naturgegebenen Eigenschaften, Abweichungen und Merkmale sind daher stets zu beachten. Insbesondere hat der Käufer die biologischen, physikalischen und chemischen Eigenschaften sowie die von dem Verkäufer bei Angebotserstellung erfolgten Informationen und Hinweise zur Beachtung von Raumklima (mindestens  18°C) und relativer Luftfeuchtigkeit sowohl beim Kauf als auch bei der Verarbeitung und Verwendung zu berücksichtigen. Die Bandbreite von natürlichen Farb-, Struktur- und sonstigen Unterschieden innerhalb einer Holzart gehört zu den Eigenschaften des Naturproduktes Holz und steilt keinen Reklamations- oder Haftungsgrund dar.

10.2 Für die Beschaffenheit gilt nur die Produktbeschreibung des Verkäufers sowie etwaige weitere schriftliche Sonderabsprachen.

10.3    Sofort    feststellbare    Sachmängel, Montagemängel,    Falschlieferungen    sowie
 Mengenabweichungen sind unverzüglich, spätestens einen Tag nach Erhalt der Ware bzw. Durchführung der Leistung, schriftlich anzuzeigen.

 

Aufmaß

11.1 Die Angebotskalkulation beruht auf Grundlage der übermittelten Informationen, Raummaße und Mengenangaben. Diese Angaben können von den tatsächlichen örtlichen Gegebenheiten abweichen. Eine Mengenänderung und daraus resultierende Nachkalkulation behalten wir uns demnach vor.

11.2 Die Berechnung des Aufmaßes erfolgt einschließlich Schwellen und Nischen. Aussparungen wie Pfeiler, Kamine, etc. bis zu 0,5 m2 werden nicht abgesetzt.

 

Montageleistungen

12.1 Wird die Verlegung der Harlequin-Böden durch den Verkäufer vorgenommen, geht er davon aus, dass der Untergrund eine sofortige Montage der gelieferten Ware erlaubt und dass die übermittelten Aufmaße richtig sind. Mängel im Untergrund sowie Mehrkosten infolge eines inkorrekten Aufmaßes oder falscher Terminangaben gehen zu Lasten des Käufers. Kosten für die Beseitigung der Mängel im Untergrund gehen ebenfalls zu Lasten des Käufers.

12.2 Sonderleistungen werden gesondert berechnet.

12.3 Nach Beendigung der Montageleistungen und Sondermaßnahmen ist der Käufer dazu verpflichtet die Richtigkeit der durchgeführten Arbeiten zu bestätigten.

 

Zahlungsbedingungen

13.1 Rechnungen werden nach Auftragserteilung und bei Montagearbeiten nach Fertigstellung dieser erteilt.

13.2 Durch unverschuldete Bauverzögerungen können zumindest die Materialkosten sofort in Rechnung gestellt werden.

13.3 Bei nachträglichen Auftragsänderungen während der Bauphase ist der Verkäufer berechtigt die Zahlungsbedingungen in Form einer neuen Auftragsänderung nach seinem Ermessen zu ändern.

 

Schlussbestimmungen

14.1 Falls eine Bestimmung dieses Vertrages aufgrund gesetzlicher Regelungen nichtig ist, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrags nicht berührt.

14.2 Änderungen oder Nebenabreden zu diesem Vertrag haben schriftlich zu erfolgen.

 

Stand: 19. Dezember 2016